Hilfsgüter für Malaika Children´s Home


Ottenhöfen/Renchen-Ulm (gat). Kräftig hingelangt haben vor wenigen Tagen Mitglieder des Vereins „Afrikanische-Deutsche Partnerschaft Malaika e.V.“ und freiwillige Helfer, um einen Container zu beladen. Er geht in das von dem deutschen Verein betreute Waisenhaus „Malaika Children’s Home“ nach Shiseso im Distrikt Kakamega in Kenia. Inzwischen ist der Container per Schiff nach Kenia unterwegs. Er enthält zum einen Teil medizinische Gerätschaften vom Klinikbett über einen Medizinschrank bis zum Blutdruckmessgerät für das dem Waisenhaus angeschlossene Krankenhaus „Health Centre“, das 2010 eröffnet wurde. In diesem werden seitdem die 170 Kinder des Waisenhauses im Krankheitsfall vor Ort versorgt. Zum anderen wurde auch viel Nützliches wie Tische, Stühle, Feldhacken, eine Nähmaschine, PCs sowie Bettwäsche, Schuhe und anderes mehr verladen.

Das Ganze geschah auf dem Firmengelände der Firma Erdrich Umformtechnik in Renchen-Ulm, Geschäftsführer Georg Erdrich und seine Frau Gertrud haben auch schon persönlich das „Children’s Home Malaika“ in Kenia besucht. Sie packten beim Beladen des Containers mit an, für die Logistik sorgte Manfred Huber. Er orderte den Container und erledigte die gesamten, aufwändigen Formalitäten für den Zoll. Beim Beladen halfen noch der zweite Vorsitzende des Vereins „Afrikanische-Deutsche Partnerschaft Malaika e.V.“ Pfarrer Andreas Moll, Christa Bühler, Alexander Rau, Josef Resmini und Davor Vigjnvic. Mit dieser Containersendung ist eine langwierige Aktion abgeschlossen. Der Verein „Afrikanische-Deutsche Partnerschaft Malaika e.V.“ hat nicht vor, in absehbarer Zeit eine solch aufwändige Aktion zu wiederholen und nimmt daher in nächster Zeit auch keine Sachspenden entgegen.



Von links: Manfred Huber, Alexander Rau, Josef Resmini, Davor Vigjnvic, Christa Bühler, Pfarrer Andreas Moll, Georg Erdrich und Gertrud Erdrich haben für den Verein „Afrikanischer-Deutsche Partnerschaft Malaika e.V.“ einen Container mit Hilfsgütern beladen und fertig gemacht. Er geht an das Waisenhaus „Malaika Children’s Home“ in Kenia.