Das Apfelbäumchen am Eingang

6. Tagebucheindruck vom derzeitigen Aufenthalt

Ich sitze am Schreitisch im Büro, schaue meditierend durch das Fenster und entdecke die ersten Blüten unseres Apfelbäumchens. Bei einem Besuch im Kakamega Regenwald zeigte uns der Mitarbeiter in der Baumschule diesen kleinen Baum. Asuna und ich waren begeistert und orderten noch weitere Baumsetzlinge, wie Elgon Teak, die rot blühenden Flaschenputzer, Mama Mutere, Avocado und andere. Er meinte, Äpfel gedeihen selten in unserer Gegend, aber es ist ein Versuch wert. Das Bäumchen hat es geschafft, es blüht und es erfreut mich. Neben dem Zweig mit den Blueten schiessen  zwei Schösslinge in die Höhe. Jetzt sollte man wissen, ob und wie man einen jungen Baum stutzt. Also mache ich Fotos und füge diese im nächsten Rundbrief bei. Irgendein Praktiker, oder einer, der einen Fachmann kennt, wird sich mit einer Empfehlung melden. Ich mache eine Pause am PC und laufe in den hinteren Teil des Grundstücks. Am Fischteich bleibe ich stehen und überlege, wann der Fischer von Dunga Dunga in Kisumu, das neue Netz bringen wird. Die Pfosten sind gesetzt, das schützende Netz gegen zahlreiche Fischreiher kann darüber gezogen werden. Schließlich sollen sich die Malaika Kinder...weiterlesen